Zahnärzte helfen e.V.

Mit der „Aktion aus dem Mund in die Dose“ sammeln über den Verein „Zahnärzte helfen e.V.“ Zahnärztinnen und Zahnärzte aus Hessen seit 1993 Altgold und Spenden für karitative Zwecke. Der Verein „Zahnärzte helfen e.V.“ unterstützt seit 2009 die Landbevölkerung in den Hochanden in der Nähe des Weltkulturerbes „Machu Picchu“. Mit beteiligt war der Verein maßgeblich am Aufbau und Unterhaltung einer Gesundheitsstation auf ca. 4.000 m Höhe in Huilloc. In dieser Station haben über die Jahre schon viele Zahnärztinnen und Zahnärzte kostenlos die indogene Bevölkerung versorgt. Wir unterstützen ein Kinderdorf, drei Grundschulen und eine weiterführende Schule im sogenannten „Heiligen Tal der Inkas“. Zur Zeit wird in den Bergen für zwei Grundschulen in Chaullaccocha und Chupani je ein Speisesaal mit einer Küche, für die vom Verein finanzierte Schulspeisung, gebaut. Die beiden Speisesäle dienen gleichzeitig als Versammlungsraum für die Dorfbewohner und für Gesundheitskampagnen der Ärzte und Zahnärzte. Die Landbevölkerung in dieser Region lebt in extremer Armut, sehr zurückgezogen, in ausgeprägter traditioneller Lebensweise, sie sprechen mit nur wenigen Ausnahmen die alte Inkasprache Quechua und haben bisher nur selten die moderne Medizin in Anspruch nehmen können. Ihre Hilfe kommt zu 100 % dort an, wo sie gebraucht wird, da im Verein alle Verwaltungsaufgaben ehrenamtlich erbracht werden und die Spenden direkt ohne das Verwaltungskosten entstehen weitergeleitet werden.