Ökumenischer 1Welt-Kreis im Erbstromtal

Ökumenischer 1Welt-Kreis im Erbstromtal
Der Ökumenische 1 Welt-Kreis im Erbstromtal (D) fördert ein Bildungspatenschaftsprogramm mit Partnern in Ruanda. Die traumatischen Ereignisse des Völkermords 1994 in Ruanda belasten bis heute besonders junge Menschen. Hauptziel des Programms ist daher, auf dem Wege der inklusiven Pädagogik Kindern mit Behinderungen und anderen Defiziten zu nachhaltiger Bildung und Persönlichkeitsentwicklung zu verhelfen. Behinderte Jugendliche erfahren ganzheitliche Förderung unter Berücksichtigung ihrer besonderen Bedürfnisse und Fahigkeiten und sollen in das schulische und gesellschaftliche Leben gleichberechtigt einbezogen werden. Zu den Tätigkeitsfeldern des Programms zählen u.a. Bildungspatenschaften, Re/Habilitation, Befähigung zur aktiven Armutsbekämpfung, Medizinische Betreuung und Aufklärung.